Modedesignerin Alexa – Warum nachhaltige Mode der richtige Weg ist

Modedesignerin Alexa - Co Fashion Design Lab
Portrait Alexa

Von Alexa Findeisen:

Mir ist es wichtig, das Handwerk in der Region zu unterstützen, faire Löhne zu zahlen und der persönlichen Kontakt zu den Produktionsstätten zu halten. 

Während meiner jahrelangen Arbeit im Fast Fashion Business habe ich viele Einblicke in die konventionelle Mode-Branche gewonnen. Das Geschäftsmodell verlangt immer schnelleren Konsum und damit immer günstigere Produkte. Die Produktqualität und Verarbeitung werden immer schlechter, Produktionsprozesse in immer neue, noch weiter entfernte Entwicklungsländer verlagert. 

Um den  heutigen Ansprüchen in der Modebranche gerecht zu werden, wird es auch immer wichtiger, sich mit dem Thema zukunftsfähigkeit heutiger Standards auseinander zusetzten. Daher sehe ich es auch als  absolut zeitgemäß, dass das Co Fashion Design Lab all seine Gewerke von Beginn an im Sinne der Circular Economy aufbaut und das was in Deutschland vorhanden ist zusammenführt. Zudem gibt es ausgebildeten Modedesigner*innen / Schneider*Innen und zugezogenen (Geflüchteten) Schneider*Innen, eine Chance und Perspektive.

Wie sagt Clare Press (Sustanability Editor at large Vogue Australia): „Sustainability is not a trend.It is the only way forward.“

Alexa Findeisen, Modedesignerin – Alexas Alphabet